Zum Inhalt springen

Kein Lotsenprojekt 2016

Wie bereits vor wenigen Wochen in den internen Lotsen-Facebookgruppen bekanntgegeben und auf Nachfrage bestätigt, wird FKP Scorpio in diesem Jahr auf all seinen Festivals, also dem Hurricane Festival, Southside Festival, Highfield Festival, M´era Luna, Chiemsee Summer, Rolling Stone Weekender, Metal Hammer Paradise und dem neuesten Zugang A Summers Tale, aus „administrativen Gründen“ auf den Einsatz von Lotsen verzichten müssen.

Ob davon auch das Deichbrand (2011 von FKP Scorpio aufgekauft), das seit jeher mit Freiwilligen und Helfern arbeitet und dies meist in Eigenregie organisiert hat, betroffen ist, ist nicht bekannt. (Update: ja, ist es: mehr hier).

Das Lotsenprojekt gibt es seit 2012, erstmals auf dem Hurricane Festival, und wurde nach und nach auf alle FKP-Festivals ausgeweitet. Was die genauen Gründe sind und ob es 2017 mit dem Volunteerprojekt weiter geht, wissen wir nicht. Allerdings wurde kurz nach Bekanntgabe dieser Entscheidung bereits die Lotsen-Website, wo man sich bisher für das Projekt anmelden und seine Schichten verwalten konnte, vom Netz genommen. Stattdessen sollen die ehemaligen Lotsen nun vermehrt auf mögliche festivalgebundene Stellenausschreibungen des Hamburger Konzert- und Festivalriesen achten.

Wir vermuten als Grund für die Abschaffung die Einführung des Mindestlohns. Ehrenamtliches Engagement ist davon eigentlich ausgenommen, aber gerade bei einem Programm wie des der Lotsen verschwimmen die Grenzen. Für 2016 sind daher vermehrte Mindestlohn-Kontrollen angekündigt.

UPDATE (25.04.16): Wer sich für einen der bezahlten Festivaljobs bewerben möchte, kann dies hier tun: festivaljobs.fkpscorpio.com/bewerbung.php
Genauere Infos gibt es zum Beispiel hier: www.hurricane.de/de/interaktiv/festivaljobs/

Ein Kommentar

  1. Torben Torben

    Das ist sehr schade!
    Vorallem glaube ich,das es auch unter den ehrenamtlichen genügend Leute gibt die die Administrative für einzelne Festivals hervorragend übernehmen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.